Evangelische Kirchengemeinde Dortmund Brechten

Tag des offenen Denkmals am 8.9.

Unter dem Motto: „Umbrüche in Kunst und Architektur“ findet auch in diesem Jahr wieder ein „Tag des offenen Denkmals“ statt. Am Sonntag, den 8. September, öffnen wir dazu auch wieder unsere Kirche. Direkt nach dem Gottesdienst können sich Besucherinnen und Besucher bei kleinen Kirchenführungen die Kirche erklären lassen. Die St. Johann Baptist-Kirche ist eine der am besten erhaltenen romanischen Dorfkirchen Deutschlands. Die das ganze Chorgewölbe überziehende Weltgerichtsdarstellung ist einzigartig und für seine Entstehungszeit sehr ungewöhnlich. Folgt man der Vermutung, dass die damals moderne malerische Ausgestaltung eng mit einem Wandel innerhalb der katholischen Kirche zusammenhing, ist die St. Johann-Baptist Kirche ein sehr schönes Beispiel für das diesjährige Motto. Und a propos „Umbruch“: Wie kommt eigentlich ein barocker Hochaltar in eine romanische Kirche? Dieser und anderen spannenden Fragen gehen wir nach. Und so sieht der „Tag des offenen Denkmals“ bei uns aus:
10.00 Uhr Auftaktgottesdienst
11.00 – 15.00 Uhr Kurzführungen durch die Kirche
15.00 – 16.00 Uhr Musikalischer Ausklang „Zwischen
Tradition und Moderne“ mit Anja Witt und
Jonathan Earp, Gitarre

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen